Student sein …

Die Orientierungswoche ist gelaufen, jetzt geht das Studium richtig los! Semesterparty, Feuerzangenbowle, Vorträge und Ausflüge – unsere Aktivitas hat für das Wintersemester 2014 / 2015 ein attraktives Programm mit zahlreichen Veranstaltungen erstellt.

Der Aktivenvorstand berichtet: Interessierte Erstsemester haben sich gemeldet, sind aufs Haus gekommen – und einige sind bereits Fuxen (Neumitglieder) geworden. Wir freuen uns darauf, sie am Samstag bei der Antrittskneipe kennenzulernen!

>>> Student sein!

Wir danken Bbr. Diethelm Keil!

In der aktuellen Ausgabe der Akademischen Blätter ist ein Nachruf auf deren langjährigen Schriftleiter, Bbr. Werner Kerl, zu finden. Verfasst von Bbr. Dr. Diethelm Keil. Der ist nun selbst verstorben, aber es ist typisch für diesen unglaublich engagierten Bundesbruder, daß auch noch posthum ein Artikel von ihm in unserer Verbandszeitschrift erscheint.

Bbr. Diethelm Keil

Wir Bremer VDSter haben Bbr. Diethelm Keil viel zu verdanken: Er war Verbandsvorsitzender, als der VDSt zu Bremen 1993 gegründet wurde. Bbr. Keil begleitete die Gründungs- und Aufbauphase unseres Bundes mit viel Sympathie und Unterstützung durch den Verband. Auch später blieb er uns sehr verbunden und freute sich bei Zusammentreffen regelmäßig darüber, wie gut sich der Bremer VDSt entwickelt hat. Bbr. Keil wird sicher mit einem umfassenden Nachruf in den Akademischen Blättern gewürdigt. Wir Bremer danken und verneigen uns vor diesem engagierten VDSter. Fiducit, Bbr. Keil!

>>> Nachruf des VVDSt auf Bbr. Diethelm Keil

>>> Traueranzeige von  Bbr. Diethelm Keil in der Süddeutschen Zeitung

Erfolgreiche Verbandstagung in Göttingen

Vertreter von Aktiven- und Alt-Herren-Bünden aus ganz Deutschland und Österreich trafen sich vom 12. bis 15. Juni 2014 in Göttingen zur Verbandstagung. Zukunfts-weisende Beschlüsse wurden gefasst und neue Vorstandsmitglieder gewählt. Zum neuen Vorort 2014/15 wurde der VDSt Straßburg-Hamburg-Rostock mit Christopher Wekel als VV gewählt. Im Vorortsausschuß mit dabei: Der Bremer Senior Caspar Majewski. „Großartig: Damit ist ein Bremer Aktiver genau 10 Jahre nach der VT in Bremen im Vorortsausschuß und leitet die Geschicke des Verbandes“, freut sich der Bremer AH-Vorstand Ulf Borkowski.

Die Teilnehmer der 133. Verbandstagung des VVDSt vom 12. bis 15. Juni 2014 in Göttingen

Freuen konnte sich auch der Göttinger Bund, dessen Verbandstagung bei bestem Wetter gut besucht war. Mit dabei: Der Studiendekan der Agrarwissenschaften, Dr. Christian Ahl, und die langjährige Präsidentin des Deutschen Bundestages, Prof. Dr. Rita Süssmuth. Die beiden Wissenschaftler diskutierten mit den VDStern angeregt über Bildungspolitik.

Rauschendes Stiftungsfest 2014

Aktive und Alte Herren aus ganz Deutschland kamen am ersten Maiwochenende an die Elbe, um mit dem VDSt Straßburg-Hamburg-Rostock und dem VDSt zu Bremen gemeinsam das Stiftungsfest zu feiern. Nach dem Begrüßungsabend auf dem Hamburger Haus wurde am Freitag der große Festkommers auf Schloß Reinbek geschlagen. Fünfzehn Chargierende und zahlreiche Gäste machten den Festkommers zu einem großartigen Erlebnis.

Am Samstag bummelten die angereisten Gäste erst ausgiebig durch das sonnige Hamburg, bevor es dann am Abend im schicken Hamburger Ratskeller mit einem fulminanten Essen und Tanzeinlagen in einer großartigen Atmosphäre weiterging. Für den sonntäglichen Exbummel auf dem Hamburger Haus mußte leider ein Spanferkel sein Leben lassen – was aber ausgesprochen gut schmeckte und eine hervorragende Grundlage für einige Abschiedsbiere bot. Fazit: Eine sehr gelungene Veranstaltung in würdigem Rahmen mit vielen gut gelaunten Bundesbrüdern.

Habermann: „Mehr Einsatz für die Freiheit!“

Professor Gerd Habermann

Professor Gerd Habermann, Gründer der Hayek-Gesellschaft und Vordenker der Libertären, hat am Freitag auf dem Bismarck-Kommers der Bremer Akademikerverbände gesprochen. „Freiheit oder Knechtschaft?“, so lautet der Titel eines erfolgreichen Buchs aus der Feder von Habermann – und so hatte der Publizist (FAZ, Welt, Neue Zürcher Zeitung u.v.m.) auch seine Festrede überschrieben, die er vor mehr als 150 Verbindungsstudenten, Hayek-Mitgliedern und weiteren Gästen hielt. Anhand anschaulicher Beispiele zeigte Gerd Habermann, wie die Freiheit der Menschen in Deutschland und Europa immer weiter eingeschränkt wird. „Engagieren Sie sich für den Erhalt der Freiheitsrechte in unserem Land, die deutschen Verbindungsstudenten haben sie mit erkämpft“, appellierte Habermann an die Kommersteilnehmer, die seine Festrede mit großem Beifall quittierten.

Die Fabrik der Zukunft

In der neuen Ausgabe der Akademischen Blätter findet sich ein interessanter Beitrag über die „Fabrik der Zukunft“. Der Bundesbruder schreibt: „In der Fabrik der Zukunft („Smart Factory“) sind Produkte intelligent, eindeutig identifizierbar und jederzeit lokalisierbar. Sie kennen ihre eigene Historie, ihren aktuellen Zustand sowie mögliche Wege zum Zielzustand. (…) Konkret könnte dies beispielsweise für ein Getriebeelement bedeuten: Es kann jederzeit in der Fertigung lokalisiert werden, es weiß, welcher Kunde es bestellt hat und kennt den eigenen Fertigstellungstermin. Außerdem weiß das Bauteil, auf welchen Maschinen es in welcher Reihenfolge bearbeitet werden kann und wie lange jeder einzelne Bearbeitungsschritt dauert. Darauf basierend verhandelt das Bauteil mit anderen Bauteilen um Zeitscheiben für die Bearbeitung auf den Maschinen. Errechnete Zwischentermine oder voraussichtliche Verspätungen werden an den Fertigungsplaner oder direkt an den Kunden kommuniziert.“

>>> Den kompletten Artikel lest Ihr auf Seite 8 und 9 der neuen Ausgabe der Akademischen Blätter!

Heute: 15 Jahre Hermann-Ehlers-Haus!

Verbindungshaus des VDSt zu Bremen in Horn-Lehe

Heute feiert der VDSt zu Bremen „15 Jahre Hermann-Ehlers-Haus“. Am 6. März 1999 weihten wir unser Verbindungshaus in Horn-Lehe feierlich ein. „So hatten wir bereits sechs Jahre nach Gründung unserer Verbindung ein eigenes Haus – ein großer Glücksfall für unseren aufstrebenden Bund. Eine tolle Leistung unserer Alten Herren!“, erinnert sich der damalige Senior Bastian Behrens.

Bereits im Jahr 1995 hatte Jutta Logemann-Ehlers dem Heimverein die Erlaubnis erteilt, das zukünftige Haus des VDSt Bremen nach ihrem verstorbenen Gatten, dem prominenten Politiker und VDSter Hermann Ehlers, zu benennen. Am 16. Juni 1998 fand die Grundsteinlegung des „Hermann-Ehlers-Hauses“ statt. Der VDSt weihte das neu errichtete Haus am 6. März 1999 mit einem Empfang und einem Kommers unter Anwesenheit von über 120 Bundesbrüdern und Gästen ein.

Lesen Sie hier:

>>> eine Meldung im Bremer Anzeiger über die Errichtung des Hauses

>>> einen Bericht im Weser Report über die Einweihung des Hauses

Am Samstag wird gekneipt!

Die Aktivitas des VDSt zu Bremen lädt zur Abschlußkneipe für das Wintersemester 2013 / 2014 am Samstag, 1. März, um 20 Uhr auf das Hermann-Ehlers-Haus ein. Gäste, insbesondere Bundesbrüder anderer VDSt-Bünde, und die Herren der Bremer Koporationen sind gern gesehen!

Mehr Informationen und Anmeldung: >>> Abschlußkneipe

VDSt geht auf Kohlfahrt!

Immer dabei: der gut gefüllte BollerwagenDer Kohl hat den ersten Frost bekommen, jetzt kann es wieder losgehen! Am Samstag, 22. Februar, geht der VDSt zu Bremen auf traditionelle Kohlfahrt. Mehrere Dutzend Gäste, Alten Herren und Aktive haben sich bereits dafür angemeldet. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Spaß bei dieser feuchtfröhlichen Veranstaltung!

Elisabeth Motschmann spricht im Bundestag

Mehrfach hat die CDU-Politikerin Elisabeth Motschmann bereits beim VDSt zu Bremen gesprochen, heute hielt die im September 2013 gewählte Abgeordnete ihre erste Rede im Deutschen Bundestag. Wir gratulieren!

>>> Elisabeth Motschmann beim VDSt zu Bremen